Impuls

Darum

halte ich

so viel mehr

vom Herbst

als vom Frühjahr,

weil man im Herbst

nach dem Himmel sieht,

im Frühjahr auf die Erde.

 

Sören Kierkegaard

Pfarrverband Weißenburg

 

Ellingen mit

Weißenburg

Stopfenheim

Erstkommunion 2019

 

Kommunion

„bei Jesus Christus eingeladen"



Die Feier der Erstkommunion fand für die vierzehn Kinder aus Ellingen und zwei Kinder aus Fiegenstall dieses Jahr wieder am „Weißen Sonntag“ in unserer, noch österlich geschmückten Stadtpfarrkirche, St. Georg statt.

Freudig und voller Aufregung zogen die Kinder mit Domvikar Pfarrer Dr. Thomas Stübinger und den Ministranten in die voll besetzte Kirche ein. Es folgte eine feierlich gestaltete Messe, welche vom Familienchor musikalisch stimmungsvoll begleitet wurde. 

 

Das Thema der Feier „Jesus, unser kostbarster Schatz“ war bereits in der Vorbereitung auf die Heilige Kommunion gewählt worden. Die 9 Jungen und 7 Mädchen  hatten im Vorfeld fleißig gebastelt und ihren bunt geschmückten Schuhkarton, der u.a. befüllt war mit einem Ikonenbild von Jesu und einem Weizenkorn, dabei. Der Inhalt und die Bedeutung des Kartons wurden von Stadtpfarrer Dr. Stübinger näher erläutert. Ganz wichtig waren die Begriffe „Glaube, Hoffnung und Liebe“ die immer gegenwärtig sein sollen. Für Erheiterung bei den Gottesdienstbesuchern sorgte noch die Anekdote von Dr. Stübinger, der bei seiner eigenen Kommunion aufgrund widriger Umstände zu spät kam. Er erhielt aber trotzdem an diesem besonderen Tag seine erste hl. Kommunion, da er diese nicht auf das nächste Jahr verschieben wollte.

Bevor die Mädchen und Jungen dann zum ersten Mal an den Tisch des Herrn traten, brachten sie ganz stolz den im Mittelgang drapierten Kelch mit Wasser und Wein samt Hostienschalen zur Gabenbereitung an den Altar. Hochkonzentriert und überglücklich empfingen sie dann ihre erste heilige Kommunion.

Abschließend wurde  von den  Kommunionkinder der Dankgesang „Jesus, Du bist jetzt bei mir. Herr und Gott, ich danke Dir. Du bist Christus, der mich liebt. Es ist schön, dass es Dich gibt“ gesungen.

 

Am späteren Nachmittag traf man sich dann nochmal gemeinsam, um diesen besonderen Tag mit einer Dankandacht zu beschließen. So ging ein für die Kinder aufregender und unvergesslicher Tag zu Ende.

Alexandra Blösel