Impuls

 Ostern

 

Berühre die Wunden Christi!

Leg deinen Finger

auf die wunden Punkte,

lass dich nicht abschrecken

vom damit verbundenen Schmerz!

Berühre die Wunden des

Auferstandenen! 

 

Berühre die Wunden deines Erlösers! 

 

Berühre die Wunden deines Heilands!

Lass dich dabei treffen

und betreffen von dem,

der sich dir durch seine Wundmale offenbart

und zu erkennen gibt!

 

Berühre die Wunden des Verherrlichten!

Birg dich in ihnen mit allem,

was zu dir gehört

und bekenne freudig:

„Mein Herr und mein Gott!“

 

Pfarrverband Weißenburg

 

Ellingen mit

Weißenburg

Stopfenheim

Pfarrverband Weißenburg

 

Unser gemeinsames Logo

 

Deutung:

 

 

          Grundlage ist eine Kreisform, die vier Felder aufweist. Sie symbolisiert die Katholiken der vier Pfarreien, die nun zu einer neuen Einheit zusammengeführt wurden und noch mehr eins werden sollen.

 

           Die vier Farben deuten auf regionale Charakteristika dieses neuen Raumes hin, die alle von dem einen Kreis umschlossen werden, denn alle Menschen dieses Raumes leben in Geschichte und gegenwärtiger Situation miteinander verbunden.

 

a.       Rot steht für das Frankenland. Die Zugehörigkeit zum Regierungsbezirk Mittelfranken und die fränkische Mentalität sind allen vier Orten der neuen Einheit gemeinsam.

 

b.      Grün steht für die Land- und Forstwirtschaft der Umgebung, die eine gemeinsame ländliche Prägung und Bodenständigkeit der Menschen zum Ausdruck bringen soll.

 

c.       Gelb steht als helle Farbe für den in unserer Umgebung typischen hellen Jura-Kalkstein.

 

d.      Blau steht gemeinsam mit den Wellen für die Vielfalt der christlichen Gemeinschaften, die auf dem Gebiet des neuen pastoralen Raumes verortet sind. Gemeinsam ist uns die Taufe auf Jesus Christus – symbolisiert durch die Wasserwellen.

 

          Das Kreuz, das die vier Segmente vereint, weist hin auf Christus, der die Mitte unseres neuen Pfarrverbandes ist. Von ihm gehen wir alle aus, auf ihn hin verbinden wir uns zu neuer Gemeinschaft. Es weist den vier Farben eine weitere – theologische – Deutung zu:

 

a.       Gelb ist die Farbe des Auferstehungslichtes. Wir wollen als österliche Menschen aus der Freude und Hoffnung der Auferstehung Jesu Christi leben.

 

b.      Blau weist uns auf unsere Taufe hin, durch welche wir tief mit ihm verbunden wurden. Die ausgreifenden Wellen deuten auf unsere Sendung hin, als Jünger Jesu mit den anderen christlichen Gemeinschaften Zeugnis für ihn zu geben.

 

c.       Grün ist die Farbe der wachsenden Zukunftshoffnung. Wir wollen wachsen – innerhalb unseres pastoralen Raumes aufeinander zu und auf Christus hin.

 

        d.      Rot ist die Farbe der Liebe und des Feuers. Die gemeinsame glühende Liebe zu unserem Glauben soll diesen Wachstumsprozess begleiten und krönen.

 

Der umfassende Kreis, auch zu deuten als Weltkugel, macht uns darauf aufmerksam, dass Weltkirche und Weltgemeinschaft sich für uns konkret in unserem neuen pastoralen Raum manifestiert: Hier vor Ort will Glaube gelebt werden.