Impuls

Der Glaube

bringt genug Licht für diejenigen,

die glauben wollen,

und genug Schatten,

um die mit Blindheit zu schlagen,

die es nicht wollen.

 

Blaise Pascal (1623 – 1662)

Französischer Physiker und Philosoph

 

Suchen

Anmeldung

Ökumenisches Kirchenfest 2016

 

der evangelischen  und katholischen Kirchengemeinde von Ellingen, am 19.6.2016

 

"Barmherzigkeit"   

 

Um es vorweg zu sagen: Trotz widrigster Wetterprognosen konnte das diesjährige Pfarrfest  ohne einen Tropfen Regen und bei angenehmen Temperaturen  begangen werden, was alle Beteiligten sehr erfreute. Es war also möglich zum ersten Mal einen gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst im Schlosshof abzuhalten. Den Gottesdienst feierten gemeinsam der ev. Pfarrer Roland Knöll und der katholische Domvikar Dr. Thomas Stübinger. Die Predigt und der gesamte Gottesdienst beschäftigte sich mit dem Thema Barmherzigkeit, beleuchtete biblische Hintergründe und gab Hinweise und praktische Anregungen für das eigene Leben. Musikalisch umrahmt wurde die Feier mit Gesängen eines extra für diesen Zweck gebildeten Chores, bestehend aus dem evangelischen Chörle und dem katholischen

001
002
003
004
005
006
007
008
1/8 
start stop bwd fwd

Kirchenchor. Außerdem spielte noch der Posaunenchor Ellingen-Massenbach und begleitete die Volksgesänge. Danach begaben sich viele der Gottesdienstbesucher auf das Gelände rund um die ev. Christuskirche, wo das ökumenische Kirchenfest fortgesetzt wurde.  Zum Mittagessen gab es Schweinebraten mit Kloß und  auch Käsespatzen und sehr schnell war auch eine rege Nachfrage nach Torten, Kuchen, Küchle und Kaffee festzustellen. Während der Mittagszeit erfreute der Posaunenchor mit einem Standkonzert. Verena Knöll, die als Missionarin auf Zeit in Tansania gelebt hatte, berichtete an einem Stand über ihre Erfahrungen dort  und bot  von ihrem Auslandsaufenthalt von Einheimischen genähte Textilwaren  und auch von Renate Seis selbst gefertigte Engelsanhänger zum Verkauf an. Der Erlös soll den Missionsstationen dort zu gute kommen.  Stündlich wurden von Gemeindemitgliedern kurze Impulse zum Thema Barmherzigkeit vorgetragen, die die Gäste zum Nachdenken anregen sollten.  Einige Kinder führten pantomimische Spiele zu biblischen Beschichten vor. Zum ökumenischen Fest war auch eine syrische Familie eingeladen, die seit Kurzem in Ellingen wohnt. Sabine Jobst begleitete sie. 

Nachdem die Menschen ausgiebig miteinander gefeiert hatten, fand um 16 Uhr der Abschlussandacht statt, in dem das Thema Barmherzigkeit nochmals aufgegriffen und  vertieft wurde. Während dieses Gottesdienstes berichtete Klaus Weber über das Selbstverständnis und die Aufgaben der Familiaren des Deutschen Ordens. Er und seine Mitbrüder gehören dieser Laienbruderschaft an, die sich vor allen Dingen  der Nächstenliebe bei der Unterstützung von Hilfsbedürftigen, wie Armen, Kranken und Süchtigen verschrieben haben.

Nach der Andacht  packten alle beim Aufräumen kräftig an und freuten sich über das gemeinsam erlebte  gelungene Fest.

 

Wolfgang Schineis