Impuls

Der Glaubende

(…)

glaubt nicht an die Welt,

auch nicht an die

entwicklungsfähige und

verbesserungsfähige Welt,

(…) er glaubt nicht

an den Menschen,

auch nicht an

das Gute im Menschen,

das schließlich doch siegen müsse,

sondern der Glaubende

glaubt allein an Gott,

der das Unmögliche schafft

und tut,

der aus dem Tod

das Leben schafft,

der die sterbende Kirche

zum Leben gerufen hat

gegen und trotz uns

und durch uns,

aber er allein tut’s.

 

Dietrich Bonhoeffer

Pfarrverband Weißenburg

 

Ellingen mit

Weißenburg

Stopfenheim

Aktuelles Marianische Männerkongregation

Marianer: Eine Ära ging zu Ende

 

Manfred Specht als Präfekt der MMC Ellingen verabschiedet

 

Am Ende des Festgottesdienstes zum Kongregationsfest „Verkündigung des Herrn“ wurde Manfred Specht nach 16-jähriger Tätigkeit als Präfekt  in der Marianischen Männerkongregation Ellingen  geehrt und verabschiedet. Domvikar Dr. Stübinger und der neue Präfekt Ludwig Schock dankten ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und für die konsequente und weitsichtige Führung der Kongregation. Als Geschenk wurde dem leidenschaftlichen Chorsänger ein Liederbuch überreicht.  In seiner Erwiderung bedankte sich Manfred Manfred Specht zunächst für die Ehrung. Er wies darauf hin, dass sich von  fünf in Ellingen ansässigen Bruderschaften letztendlich nur die  Marianische Männerkongregation bis in die heutige Zeit erhalten konnte. In diesem Zusammenhang versäumte er nicht zu erwähnen, dass es vor allen Dingen  auch das  Verdienst des langjährigen Sekretärs Alois Bauerfeind gewesen sei, dass  die Kongregation heute noch besteht und jetzt  44 Mitglieder aufweist. Als profunder Kenner der Ellinger Geschichte und besonders der Kunstschätze der Stadtpfarrkirche ließ er es sich nicht nehmen, noch einige Erklärungen zur Marienstatue der Marianer und zu den Deckenfresken der Kirche zu geben.